Modul C: Durchführung von Bildungsmassnahmen

Im Modul C erarbeiten die Teilnehmenden die Grundlagen für die Planung und Durchführung von kurzen Bildungsmassnahmen. Sie lernen die wichtigsten Aspekte kennen, die es bei der Planung einer Bildungsmassnahme zu beachten gilt. Dabei liegt der Fokus vor allem auf der Analyse der Zielgruppe. Die Teilnehmenden setzen sich zudem mit methodischen und didaktischen Aspekten des Unterrichts auseinander.

In diesem Modul üben die Teilnehmenden die Durchführung von Bildungsmassnahmen. Dabei lernen sie die Qualitätsmerkmale von gutem Unterricht kennen und trainieren ihre Reflexionsfähigkeit.

Handlungskompetenzen

C1 – Bildungsmassnahme entwickeln

C2 – Bildungsmassnahme umsetzen

C3 – Lernprozesse begleiten

Lerninhalte

Berufsbildungsfachfrauen und -männer mit eidg. FA sind fähig

  • eine Bildungsmassnahme auf die Bedürfnisse der Zielgruppe auszurichten

  • ein Bildungsangebot didaktisch angemessen zu planen

  • verschiedene Unterrichtsmethoden in ein Bildungsangebot einzubeziehen

  • die administrativen Aspekte eines Kurses oder einer Schulung zu handhaben

  • komplexe Sachverhalte verständlich zu erläutern

  • den Transfer von theoretischen Inhalten in die Berufspraxis der Teilnehmenden zu unterstützen

  • ein lernförderliches Klima zu schaffen

  • eine Diskussion zu moderieren

  • einen Reflexionsprozess anzuleiten

  • Personen mit Lernschwierigkeiten an die entsprechende Fachperson weiterzuverweisen

Aufbau

Das Modul umfasst:

  • 48 Stunden für den Präsenzunterricht

  • 30 Stunden für das Selbststudium

Die aufgeführte Lernzeit ist ohne den Modulabschluss zu verstehen.

Voraussetzungen Zulassung

Die Voraussetzungen für die Zulassung zu einem Modul sind:

  • Der Nachweis von mindestens einem Jahr Berufserfahrung im Verantwortungsbereich der Berufsbildung.

  • Ein Berufsbildnerausweis oder ein eidg. anerkanntes Diplom als Berufsbildner/in in Lehrbetrieben (gemäss BBV Art. 44).

Gleichwertigkeitsanerkennung

Sie können direkt bei www.sbbk.ch abklären, ob Sie sich (je nach Vorkenntnissen) von Modulen dispensieren lassen können.

Berufsprüfung

Alle Details zur Berufsprüfung finden Sie auf der SBBK Website.

Modulabschluss

Der Modulabschluss für dieses Modul besteht aus einem mündlichen und einem schriftlichen Teil. Für den schriftlichen Teil wird eine Planung für eine Bildungsmassnahme erarbeitet. Für den mündlichen Teil wird eine Sequenz der geplanten Bildungsmassnahme mit den Modulteilnehmenden durchgeführt.

Der Modulabschluss wird mit „bestanden“/„nicht bestanden“ beurteilt.

Die Vorgaben für den Modulabschluss sowie dessen Beurteilungskriterien sind auf der Internetseite der Schweizerischen Berufsbildungsämter-Konferenz (SBBK), www.sbbk.ch, publiziert.

Referenten und Referentinnen

Es erwarten Sie ausgewählte Referent/innen mit langjähriger Erfahrung in der Ausbildung von Lernenden und Erwachsenen.